Beim Einkauf an die Bienen denken!

Ja auch Bienen sind Tiere und auch sie produzieren ein Produkt – unseren Honig.

Die Bienen sind in Gefahr!
Jährlich sterben in Europa im Durchschnitt 20 % der Bienenvölker – in Deutschland sind es sogar 30 %!
Die Zahl der Bienen nimmt drastisch ab – dafür gibt es mehrere Gründe.

Durch verschiedenste Ursachen verkleinern sich die Lebensräume, welche für Bienen geeignet sind und damit einhergehend verringert sich das Futterangebot für sie.

Hinzu kommt die Klimaerwärmung, Parasiten und Krankheiten.

Ein großer Faktor ist jedoch die intensive Landwirtschaft.
Diese zerstört die natürlichen und naturnahen Lebensräume und stellt durch die verwendeten Chemikalien eine ernsthafte Lebensbedrohung für die Bienen dar – und natürlich nicht nur für die Bienen – für alle Lebewesen, deren Lebensraum sich in der Nähe von intensiven Agrarflächen befindet.

Was kann man dagegen tun?

Einfache Antwort?!

Bio-Produkte kaufen – damit unterstützt man die ökologische Landwirtschaft ohne chemische Gifte und Gentechnik.
Oder kauft den Honig bei einem privaten Imker in Eurer Nähe.

Bei dem ganzen Hype um Pestizide, Massentierhaltung und vegane Ernährung verliert man oft aus dem Auge, dass noch viel mehr auf der Strecke bleibt…

 

Eure Twinkleberry ❤

Logo Twinkleberry

Advertisements

3 Kommentare zu „Beim Einkauf an die Bienen denken!

  1. unsere Familie betreibt eine kleine Imkerei mit ca 10 kleinen und großen Bienenvölkern … es muss peinlichst genau Kasten für Kasten nach Eindringlingen untersucht werden – bisher hatten wir Glück – ein Bienenstock wurde bisher von Parasiten befallen – was ich faszinierend finde … wird eine Wabe beim Prüfen der Reife (Feuchtigkeitsanteile) des Honigs beschädigt – sind sofort die emsigen Arbeiterinnen zur Stelle und reparieren den schaden – damit der flüssige Honig nicht heraus fließen kann — die Arbeitsbienen lassen sich sogar streicheln – wir kommen ohne Einräuchern aus – das macht den Honig wertvoller …. ja leider – stirbt die Biene – stirbt jegliche Vegetation 😦
    liebgrüß aus Hildesheim die zuzaly
    heute ist in Hannover und auch in weiteren 5 Städten Norddeutschlands eine DEMO vor den Büros der SPD CDU geplant – wir demonstrieren gegen die Unterzeichnung des Verlängerungsvertrages für Glyphosat

    Gefällt 1 Person

  2. Meine Vorgängerschreiberin spricht ein wichtiges Thema an, kein Glyphosat und kein vergleichbares Insektizid darf mehr auf die Felder, auch nicht auf die Gleise der Bahnen. Es ist schlimm, was der Natur angetan wird.

    Pro Bienen! Seit Kurzem bekomme ich einmal wöchentlich eine Biokiste. So schmackhaft und vollkommen anders als Discounter. Gut dass wir hier auch für Milchprodukte etc. Höfe finden können, die uns gut versorgen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s