Vegetarier gegen den Klimawandel

Vorab möchte ich sagen, dass nicht ausschließlich der Konsum von Fleisch den Klimawandel verursacht. Wenn man sich bewusst von Fleisch ernährt, also es vom Bauernhof neben an kauft, dann ist dagegen nichts einzuwenden. 

In meinen Artikeln, werde ich mich jedoch auf das Fleisch aus den Massentierhaltungen beziehen.


Die Fleischproduktion, Transport mit inbegriffen, verursacht 14,5% der vom Menschen hervorgebrachten Treibhausgase. Einzeln betrachtet ist das doch schon eine hohe Zahl oder?
Dazu kommt, dass die Herstellung von Wurst, Schnitzel, Steak, … deutlich mehr Wasser und Energie verbraucht, als die Produktion der gleichen Menge an pflanzlicher Nahrung.

Als Beispiel: Um 1 kg Kartoffeln herzustellen, benötigt man 100 Liter Wasser. Für 1 kg Rindfleisch hingegen bis zu 20.000 Liter.


Ein Punkt, den man auch nicht vergessen sollte ist, dass für das Kraftfutter der Tiere Regenwälder abgeholzt werden, die man oft als Lunge der Erde bezeichnet. Dies zerstört zusätzlich noch den Lebensraum von anderen Tiere und vertreibt einheimische Völker.

Um das Argument gleich zu entschärfen, dass Soja auch auf diesen Feldern angebaut wird:

Ja, das ist richtig. Jedoch wird dieses Soja ausschließlich für die Futtermittelindustrie verwendet.
Das Soja, welches für eine vegetarische/vegane Ernährung vorgesehen ist, stammt größtenteils von nachhaltigen Feldern in Kanada oder Europa.

Hier ein paar Beispiele von bekannten Herstellern:

Anbieter

Herkunft

Alnatura

Tofu: Deutschland, Österreich, Frankreich,

Sojadrink: Italien, Österreich, Frankreich, Kanada und USA

Alpro Westeuropa, Kanada
dennree primär Österreich, Frankreich, Italien, Deutschland, sonst China
Bio-Zentrale meist Italien, Rumänien, Ungarn, Österreich,

Tofu und Sojabohnenkeimlinge aus Deutschland

Meine Quelle war hier die Verbraucherzentrale Hamburg:
http://www.vzhh.de/ernaehrung/336341/Vegan_Herkunft_Soja.pdf

Der Klimawandel kommt auf uns alle zu und es heißt immer, dass wir nichts dagegen machen können!?

Aber das stimmt nicht – jeder Einzelne von uns kann dagegen vorgehen!

Eure Twinkleberry ❤

Logo Twinkleberry

Bildquelle: https://www.thueringenforst.de

2 Kommentare zu „Vegetarier gegen den Klimawandel

  1. …mir ist relativ egal, wie viel ein Tier verzehrt und woher das Futter für das Tier kommt…primär möchte ich in einem Tier ein Mitlebewesen sehen,einen Mitbewohner, einen Freund und so, wie ich auch Pflanzen esse – aus meinem Garten und ich liebe meine Pflanzen – so möchte ich auch Tiere essen dürfen, bewusst und mit Achtung vor ihrem Leben…

    …ich glaube, der bewusste Umgang miteinander ist wichtig und die Achtung vor dem Schmerz eines anderen…ganz allgemein…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s