Milch macht müde Männer munter – gesund oder ungesund?

Heute ist der Slogan ein beflügeltes Wort – aber ist Milch wirklich so gesund?

Unbestreitbar ist, dass Milch fast alle essenziellen Aminosäuren (die der Körper selbst nicht herstellen kann) beinhaltet. Milch liefert außerdem Kalium, Magnesium, Jod, fettlösliche Vitamine und mehr Kalzium als jedes andere Lebensmittel.

Kalzium ist der Baustein von Knochen und Zähnen und trägt zur Funktion von Muskeln bei.

In sofern scheint Milch unverzichtbar oder?

Aber ! Hans Hauner, Professor für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München sagt: „Eine gesunde ausgewogene Ernährung mit viel pflanzlichen Lebensmitteln, mit wenig oder gar keinen Milchprodukten, kann die Kalziumbilanz ebenso sichern“

Denn das Gerücht, dass Milch für starke Knochen sorgt, stimmt so nicht. In Maßen hat Milch keine negativen Folgen auf unsere Knochen, aber trinkt man zu viel (mehr als 1,25 L/Tag) steigt die Gefahr an Osteoporose zu erkranken erheblich.

Das liegt unter anderem daran, dass konzentriertes tierisches Eiweiß dafür sorgt, dass der Körper Kalzium vermehrt ausscheidet.

Ein weiterer Grund, weshalb man bei dem Kauf von Milch vorsichtig sein sollte:

Mastitis ist eine Entzündung der Euter und kann durch verschiedene Bakterien ausgelöst werden. Da diese Krankheit nicht immer gleich zu erkennen ist, wird die Milchqualität regelmäßig anhand der sogenannten somatischen Zellzahl (SCC) auf Infektionen überprüft. Dabei sollten die gesunden Kühe bei unter 100.000 liegen. Allerdings darf der Milchbetrieb dafür die Milch aller Kühe vermischen und bis zu einem SCC von 400.000 verkaufen. Unnormal oder? Man kann also davon ausgehen kann, dass einige Tiere ein krankes Euter haben und Wir trinken diese Bakterien…

Außerdem verhindern die Inhaltsstoffe der Milch die Aufnahme von Eisen, welches man benötigt, um den sauerstoffbindenden Blutbestandteil Hämoglobin aufzubauen. Allerdings tun das auch die folgenden Lebensmittel: Kaffee, Tee, Rotwein, Getreide, Reis und Hülsenfrüchte.

Je stärker die Milch bearbeitet ist, desto weniger der gesunden Inhaltsstoffe, wie Kalzium oder Fettsäuren beinhaltet sie.
 Gerade bei Milch, die lange haltbar und extrem billig ist sollte man vorsichtig sein.

Eine häufig gestellte Frage: Ist Bio-Milch besser?

Forscher bestätigten, dass Biomilch einen höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren aufweist als Milch aus konventionellen Großbetrieben – besonders der Anteil an Omega-3-Fettsäuren ist fast doppelt so hoch.

Ansonsten aber unterscheiden sich die Inhaltsstoffe kaum:

Die BAfM untersuchte 2002 konventionelle und biologische Milch auf Rückstände wie Antibiotika, Zitzendesinfektionsmittel, Pestizide, Schwermetalle und Pilzgifte.

Dabei gab es nur einen Unterschied: Ökomilch enthielt kein Aflatoxin.

Wer hätte das gedacht?!

In meinen Augen ist dann Biomilch auch keine besonders gute Alternative mehr. Momentan steige ich deswegen auf Milch aus pflanzlichen Produkten um.

Mandelmilch schmeckt mir dabei am besten, da sie dem Müsli oder dem Shake einen nussigen Geschmack verleiht.

Mandelmilch

DQmdTFBbGvcX957DomzUh43h8zALSND8qTVzYrrDmaP4duj

 

 

 

Habt ihr schon einmal pflanzliche Milch probiert?

 

 

 

           Eure Twinkleberry ❤   Logo Twinkleberry

 

Bildquelle: https://www.gutekueche.at/milch-artikel-1553

 

 

6 Kommentare zu „Milch macht müde Männer munter – gesund oder ungesund?

  1. lieben Dank für den aufschlussreichen Bericht über Milch – meide weitgehend Kuhmilchprodukte –
    – da viele Menschen unter einer Lactose-Intoleranz leiden – greifen sie zur pflanzlichen Ersatzmilch … Reis-Hafer-Soja oder Mandelmilch uva. – aber bei Mandelmilch sollte man sich nicht beirren lassen … bei APRO sind nur 2% Mandelmilch Anteile vorhanden – der Rest sind pflanzliche Beigabeprodukte – ich denke selbst herstellen ist die bessere Alternative … Sojamilch ist für mich gewöhnungsbedürftig –
    liebgrüß die zuzaly 🙂

    Gefällt mir

  2. Ich trinke schon seit Jahren keine Kuhmilch mehr! Stattdessen verwende ich ausschließlich Hafermilch. Die schmeckt im Müsli, verleiht meinem Milchkaffee eine natürliche Süße und eignet sich auch zum Backen etc.
    Liebe Grüße
    Christina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s